Versandkostenfrei ab 49 €
Bestellung bis 15:00 h: Versand i.d.R am gleichen Tag
Hotline: +49 (0) 2641 890 34 98
Mo-Do 8:00 - 16:00, Fr 8:00 - 14:00

Schadstoffaufnahme

Oftmals ist uns nicht richtig bewusst, welchen Einflüssen wir unseren Körper Tag täglich aussetzen. In unserem Alltag gibt es viele Situationen und Umstände, in denen wir Schadstoffe aufnehmen. Diese haben einen schädlichen Einfluss auf unseren Organismus und begünstigen diverse Erkrankungen. Welche Schadstoffe dir in deinem Alltag begegnen können, was sie in deinem Körper anrichten und wie du ihnen entgegen wirken kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Herpes mit L-Lysin vorbeugen

Herpes tritt immer dann auf, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann – z. B. kurz vor einem Vorstellungsgespräch, dem ersten Date oder einem wichtigen Vortrag. Es müssen aber nicht immer die teuren Medikamente oder Salben sein. Auch natürliche Mittel wie die Aminosäure L-Lysin können helfen, um dem unerwünschten Ausbruch vorzubeugen. Alles zu Herpes und Lysin findest du in unserem heutigen Blogbeitrag.
Jeder kennt es: nach einer fettigen und kalorienreichen Mahlzeit macht sich der typische Blähbauch bemerkbar. Der Bauch rumort, gluckert und man kämpft gegen Blähungen. Dies ist vor allem im Büro oder beim Ausgehen sehr unangenehm. In unserem heutigen Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du einen Blähbauch vermeiden kannst, was dir hilft, um einen Blähbauch zu verhindern und was es mit unserem neuen Produkt, dem Entlüfter, auf sich hat.
Über die B-Vitamine sowie Vitamin C, E oder D hat so gut wie jeder schon einmal etwas gehört oder gelesen – im Gegensatz zum unterschätzten Vitamin K. Obwohl die meisten Vitamine schon öfter erforscht wurden, wurde das Vitamin im Vergleich zu den Anderen noch relativ wenig untersucht. Fest steht allerdings: Es bietet dir laut aktuellem Kenntnisstand zahlreiche interessante Vorteile. Diese solltest du daher unbedingt kennenlernen.
Wichtigster Bestandteil unserer Nahrungsfette sind die Fettsäuren. Hier unterscheidet man gesättigte, einfach ungesättigte sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Was Omega-3-Fettsäuren überhaupt sind und welchen Effekt sie auf unsere Gesundheit haben erfährst du in unserem Blog.
Wer sportlich aktiv ist, braucht einen gut funktionierenden (Energie-)Stoffwechsel. Um dies zu gewährleisten, ist eine ausreichende Zufuhr an B-Vitaminen unerlässlich. Was dabei Niacin für eine Rolle spielt, erklären wir dir in unserem heutigen Blogbeitrag.
Vitamin D sorgt nicht nur für starke Knochen, sondern soll auch das Abnehmen erleichtern und vor Erkrankungen wie Krebs oder Alzheimer schützen. Wenn es darum geht, die körperliche Leistungsfähigkeit mit Mikronährstoffen zu erhöhen, denken wohl die wenigsten Sportler an Vitamin D. Dank einer aktuellen Studie erstrahlt das Sonnenvitamin aber in neuem Licht. Wurde es bislang eher mit starken Knochen in Verbindung gebracht, hat es nun fast schon die Bezeichnung „Fitness-Supplement“ verdient.

Nährstoffdieb Pille

Die Antibabypille (kurz: Pille) enthält eine Mischung aus den weiblichen Geschlechtshormonen Östrogen und Gestagen. Sie ist das am häufigsten verwendete Verhütungsmittel in Deutschland und gilt als nahezu 100 %ig sicher (bei korrekter Einnahme werden 3 von 1000 Frauen, die die Pille ein Jahr lang nehmen, schwanger).
Reden wir von Bluthochdruck, meinen wir damit für gewöhnlich die sog. „arterielle Hypertonie“, d.h. ein Krankheitsbild, bei der der Druck innerhalb der Blutgefäße dauerhaft erhöht ist. Die Ursachen dafür können hormoneller Natur sein, von Nierenschäden herrühren oder durch Störungen des Herz-Kreislauf-Systems hervorgerufen werden. Dem weitaus überwiegenden Anteil der Erkrankungen liegen jedoch unbekannte Faktoren zugrunde.

Orthomolekulare Medizin und Burnout

Unter einem Burnout versteht man einen Zustand geistiger, emotionaler oder körperlicher Erschöpfung, der mit einer reduzierten Belastbarkeit einhergeht.
Diese Überlastung wird für gewöhnlich durch Stress ausgelöst und kann aufgrund der verminderten Leistungsfähigkeit nicht bewältigt werden.
Laut einer Robert-Koch-Studie leiden fast 5% der Gesamtbevölkerung am Burnout-Syndrom, ca. 30% klagen über Erschöpfungszustände.
Wenn es kalt und nass draußen wird, lässt eine Erkältung oder ein Schnupfen meist nicht mehr lange auf sich warten. Ein starkes Immunsystem hilft, sich gegen Angriffe von Viren und Bakterien zu schützen.
Unter Migräne versteht man eine das Nervensystem betreffende Erkrankung. Ca. 10% der Bevölkerung leiden an dieser Krankheit, wobei in erster Linie Frauen betroffen sind. Symptomatisch für Migräne sind halbseitige Kopfschmerzen, Übelkeit sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit, wobei die Auswirkungen individuell sind und diverse Migräneformen unterschieden werden.