Maca Pflanze hochdosiert

Maca – kleine Knolle, große Wirkung

Die aphrodisierende Wirkung von Maca ist seit langem bekannt. Schon die Inkas nutzten die Wurzel als Heilpflanze. Die positiven Wirkungen von Maca und alles zu unserem neuen Produkt Maca 8000 erfährst du in unserem heutigen Blogbeitrag.

Was ist Maca?

Maca-Wurzel pflanzlichDie Maca-Pflanze (botanisch: Lepidium meyenii) gehört zu der Gattung der Kressen in der Familie der Kreuzblütengewächse. Die Pflanze wird schon seit über 2.000 Jahren in den peruanischen Anden in Höhen von etwa 4.000 Metern angebaut. Maca ist somit sehr widerstandsfähig, da sie dort extremen Witterungseinflüssen stand halten muss.

In Peru wird die Wurzel sowohl als Nahrungs- als auch Heilpflanze verwendet. Für die heilenden Effekte wird das getrocknete Knollenpulver genutzt. Schon die Inkas verwendeten die Maca-Pflanze für medizinische Zwecke, so zum Beispiel als Aphrodisiakum.

Die Maca-Knolle kommt in verschiedenen Farbvariationen vor. Die Farbe reicht von violett, schwarz bis hin zu cremefarben und gelb. Die Wurzel schmeckt nussig und erdig.

Inhaltsstoffe 

Maca hat eine hohe Nährstoffdichte. Daher enthält die Wurzel viele Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und reichlich Proteine. Die getrocknete Knolle enthält bis zu 16 % Protein und ist reich an essentiellen Aminosäuren.

Außerdem sind in der getrockneten Knolle 59 % Kohlenhydrate, 2,2 % Fette und 8,5 % Ballaststoffe enthalten. Die Fettsäuren sind hauptsächlich in Form von Linol- und Palmitinsäure vertreten. Auch eine hohe Zahl an Omega-3-Fettsäuren sind Bestandteil von Maca.

Die Wurzel ist reich an Magnesium, Vitamin C, Eisen, Kalium, Calcium, Kupfer und Selen. Insbesondere Selen ist in sehr hohen Mengen vorhanden. Selen hat antioxidative Wirkung und schützt den Körper vor freien Radikalen sowie oxidativem Stress. Zusammen mit Vitamin C ist Selen für die entzündungshemmende Wirkung von Maca verantwortlich. Außerdem ist Selen an der Funktion der Schilddrüse beteiligt und führt zu einer normalen Spermabildung. In 100 g getrockneter Wurzel stecken des Weiteren 16,6 mg Eisen. Somit stellen 100 g Maca-Wurzel den täglichen Bedarf an Eisen sicher.

Auch die Aminosäuren Leucin, Arginin, Phenylalanin, Lysin, Tyrosin, Alanin, Valin, Isoleucin, Histidin, Serin und Asparaginsäure sind in großer Menge vorhanden.

Zusätzlich sind verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Getrocknete Maca enthält so 0,5 bis 2 % Glucosinolate und Polyphenole sowie Senfölglykoside. Senfölglycoside sind natürliche Abwehrstoffe und wirken im menschlichen Körper antibakteriell. Auch pflanzliche Sterole (Phytosterole) sind enthalten, dabei handelt es sich in erster Linie um β-Sitosterol, Campesterol und Ergosterol.

zu unseren Maca-Kapseln

 

Wirkungen von Maca

Die Wirkung der Maca-Pflanze ist sehr vielfältig. So soll sie unter anderem aphrodisierend, potenzsteigernd und stimmungsverbessernd wirken sowie das Immunsystem stärken.

Bereits in der peruanischen Kräutermedizin wird die Knolle als Immunstimulierer verwendet; aber auch bei Anämien, Menstruations- und Verdauungsstörungen, Menopause-Symptomen, Krebs, reproduktiven und sexuellen Störungen sowie Konzentrationsstörungen kommt sie zum Einsatz.

Libido Maca Pulver

Libido

Maca wurde schon zur Zeit der Inkas als Aphrodisiakum eingesetzt. Eine 2008 durchgeführte Studie von Dording et al. untersuchte die Wirkung von Maca-Pulver auf die Libido. Dafür wurden Probanden ausgewählt, die schon seit längerer Zeit unter einer verminderten Libido litten. Im Versuchszeitraum erhielten die Probanden sowohl 1,5 g in der einen Gruppe als auch 3 g Maca-Pulver in der anderen Gruppe täglich. Nach der Einnahme zeigte sich, dass sich Maca ab Konzentrationen von 3 g täglich positiv auf die Libido auswirkte und bei den Studienteilnehmern sexuelle Dysfunktionen gelindert wurden. Auch eine bereits 2015 durchgeführte Studie zeigte ähnliche Ergebnisse.

Potenz

Bereits 1961 deckten Forscher auf, dass Maca die Fruchtbarkeit bei Ratten erhöht. Deshalb wurden im Anschluss an diese Studie immer wieder Versuche an Mäusen und Ratten durchgeführt. Der genaue Wirkmechanismus wurde in den durchgeführten Studien allerdings nicht beschrieben. Eine Supplementation der Wurzel bei Männern führt zu größeren Spermien, einer höheren Spermienzahl und einer besseren Spermienbeweglichkeit bei einer Einnahme von 1,5 g am Tag.

Die positiven Wirkungen von Maca auf die Fruchtbarkeit gehen wahrscheinlich auf die enthaltenen Mikronährstoffe und Proteine zurück. Aminosäuren sind notwendig, um Neurotransmitter wie Dopamin und Noradrenalin herzustellen, die für die Signalübertragung im Nervensystem und bei der sexuellen Erregung eine Rolle spielen. Wichtige Aminosäuren sind in diesem Zusammenhang Phenylalanin, Tyrosin und Histidin, die in der Wurzel in großer Menge vorhanden sind. Auch die hohen Konzentrationen an Arginin spielen eine wichtige Rolle auf die männliche Potenzsteigerung. Arginin ist für die Bildung von Stickstoffmonoxid nötig, welches zu einer Gefäßerweiterung führt. Alles zu Arginin und die Wirkung bei Potenzproblemen liest du hier.

Menopause

Eine 2008 durchgeführte Studie von Brooks et al. zeigte, dass die Wurzel in Konzentrationen von 3,5 g täglich psychologische Symptome wie Angst reduzieren und außerdem sexuelle Dysfunktion bei Frauen nach der Menopause verringern kann. Die Ergebnisse der Studie waren nicht von der Östrogen-Aktivität abhängig!

Leistungsfähigkeit und Immunsystem

Maca soll sich außerdem bei Müdigkeit und Erschöpfung positiv auswirken. Menschen, die unter chronischer Müdigkeit leiden, berichteten nach einer Supplementation mit Maca-Pulver von einer gesteigerter Vitalität im Alltag. Diese Wirkung lässt sich wahrscheinlich darauf zurückführen, dass Maca die Durchblutung verbessert. Dies ist vor allem für Sportler interessant, um beim Sport das Bestmögliche aus sich herauszuholen. Auch die Regeneration kann verbessert werden, da die Muskeln schneller mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden können.

Die enthaltenen Antioxidantien wirken sich zudem unterstützend auf das Immunsystem aus.

Cholesterinspiegel

Maca enthält viele pflanzliche Sterole. Diese ähneln im Aufbau dem tierischen Cholesterin, wirken sich aber im Gegensatz dazu positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Sie führen zu einer verminderten Cholesterinaufnahme im Darm. Es kommt somit zu einer leichten Senkung des LDL-Cholesterins, also dem „schlechten Cholesterin“.

Neues Produkt: Maca 8000

Unsere hochdosierten Kapseln bestehen aus einem 20:1 Extrakt aus dem Pulver der natürlichen Maca-Wurzel. Es ist 100 % pflanzlich, gut verträglich und ohne Soja sowie Gluten. Das Produkt wurde in Deutschland unter strengsten Qualitätsstandards entwickelt.

  • Maca hochdosiert 20:1

    Maca 8000 – 180 hochdosierte Kapseln

    19,99 

    20,87  / 100 g

    inkl. 7% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Ausführung wählen

Welche Dosierung ergibt Sinn?

Die optimalen Wirkungen von Maca werden erreicht, wenn in Studien 3-8 Gramm Pulver täglich eingenommen werden. Unser neues Produkt Maca 8000 enthält insgesamt einen Gehalt von 8000 mg natürliches Maca-Pulver und ist damit die ideale Dosierung, um bestmögliche Wirkungen zu erzielen.

Sind Nebenwirkungen bekannt?

Für Maca sind keine toxischen Wirkungen bekannt. Daher sind auch bei höheren Dosierungen bisher keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Dein Nutri-Plus Team

Quelle

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar