Versandkostenfrei ab 49 €
Bestellung bis 15:00 Uhr: Versand i. d. R am gleichen Tag
Hotline: +49 (0) 2641 890 34 98
Mo-Do 8:00 - 16:00 Uhr, Fr 8:00 - 14:00 Uhr

Einkaufsguide: So erkennst du vegane Produkte

Dank Kennzeichnungen wie dem V-Label oder speziellen Hervorhebungen im Supermarkt, ist es mittlerweile recht einfach, vegane Lebensmittel zu finden. Manchmal kann es jedoch auch eine Herausforderung darstellen. So können vermeintlich vegane Lebensmittel doch tierische Zusätze wie Milchpulver oder Gelatine enthalten (mehr zum Thema versteckte tierische Inhaltsstoffe kannst du in diesem Blogbeitrag lesen). Wenn du erst am Anfang deiner Ernährungsumstellung stehst, solltest du daher etwas Planung in deine Einkäufe stecken. So sparst du im Supermarkt Zeit und Nerven. In unserem Einkaufs-Guide geben wir dir ein paar Tipps, die deinen veganen Start leichter machen.

Einkaufs-Guide

Auf Lebensmittel setzen, die per se vegan sind

Viele Lebensmittel sind von Natur aus vegan. Diese solltest du beim Einkaufen bevorzugen, da sie meist auch am gesündesten sind. Hierzu zählen vor allem unverarbeitete oder wenig verarbeitete Produkte wie Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Getreide sowie Getreideprodukte (z. B. Haferflocken, Reis, Mehl). Aufpassen solltest du bei Nudeln. Während getrocknete Pasta auf Basis von Hartweizengrieß (z. B. Spaghetti, Penne, Fusilli) in der Regel vegan ist, enthalten andere Nudelsorten (z. B. Spätzle, Ravioli) oft Ei. Gleiches gilt für Brot und Brötchen. Hier können tierische Bestandteile wie Milch oder Ei versteckt sein. Zur Sicherheit kannst du hier das Zutatenverzeichnis überprüfen oder – falls keins vorhanden – einfach nachfragen.

Labels checken

Verarbeitete Lebensmittel sind oft durch Labels gekennzeichnet. Am häufigsten wird das V-Label genutzt. Beachte: Das Label gibt es in zwei Varianten und kennzeichnet sowohl vegane als auch vegetarische Produkte.  Ist das vegane V-Label oder ein anderer Hinweis (z. B. "vegan" oder "rein pflanzlich" ) auf dem Produkt vermerkt, kannst du ohne Bedenken zugreifen. Fehlt ein solcher Hinweis, solltest du das Zutatenverzeichnis nach tierischen Inhaltsstoffen überprüfen und im Zweifel lieber nicht kaufen.

Apps nutzen

Es gibt zahlreiche Apps, die dich beim Einkauf sowie der Auswahl veganer Produkte unterstützen. Wenn du keine Zeit hast, dass Zutatenverzeichnis zu überprüfen oder dir nicht sicher bist, ob einzelne Bestandteile nicht doch vielleicht tierischen Ursprungs sind, lohnt sich ein Blick auf das Smartphone. Die wohl bekannteste App ist die CodeCheck-App. Hier kannst du einfach den Strichcode des Produktes scannen oder den Produktnamen eingeben und erfährst sofort, ob das Produkt vegan ist. Mit dem PETA ZWEI-Einkaufsguide kannst du zudem gezielt nach veganen Produkten suchen und dir beispielsweise das vegane Angebot bestimmter Supermarktketten oder Fast-Food-Restaurants ansehen. Auch um unterwegs vegane Restaurants zu finden, gibt es hilfreiche Apps (z. B. die HappyCow-App).

Online shoppen

Natürlich kannst du vegane Produkte nicht nur im Supermarkt kaufen, sondern auch online. Neben kleinen Anbietern mit eigenem Shop gibt es auch größere Plattformen, die sich auf ein rein veganes Sortiment spezialisiert haben. Der Vorteil am Online-Shopping ist, dass vegane Produkte meist gekennzeichnet sind oder man danach filtern kann. So sieht man auf einen Blick, was geeignet ist und muss sich nicht zuerst durch Zutatenverzeichnisse kämpfen.

Beim Hersteller nachfragen

Du bist dir nicht sicher, ob dein Lieblingsprodukt vegan ist? Dann frag direkt beim Hersteller nach. So hast du Gewissheit und kannst Nahrungsmittelproduzenten eventuell auch zum Umdenken anregen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.