Gewicht reduzieren Weihnachtszeit

Wie du dein Gewicht über die Weihnachtszeit hältst

In der Weihnachtszeit locken so einige Leckereien und Versuchungen. Klar, dass sich diese kleinen Sünden schnell auf der Waage bemerkbar machen. Doch man möchte während der Weihnachtszeit auch nicht auf alles verzichten. Eine aktuelle Interventionsstudie eines britischen Forscherteams zeigt, wie man über die Feiertage nicht zusätzlich an Gewicht zunimmt. Außerdem haben wir für dich ein paar Tipps zusammengestellt, um dein Gewicht zu halten.

Diverse Studien zeigen, dass die meisten Menschen jedes Jahr 0,4-1 kg an Gewicht zunehmen und das vor allem in bestimmten Zeiträumen wie an Weihnachten. Das hört sich im ersten Moment nicht viel an, über einen längeren Zeitraum ist solch eine Gewichtszunahme allerdings nicht von Vorteil. So wäre das in 10 Jahren eine Zunahme von 4 bis 10 Kilogramm! Personen verzehren allein an einem Weihnachtsfeiertag bis zu 6000 Kalorien. Dies entspricht 3-mal so viel wie die empfohlene Tageszufuhr. Die hohe Energieaufnahme ist vor allem durch das Überangebot fettiger und zuckerhaltiger Speisen sowie einem höheren Alkoholkonsum zu verzeichnen. Zudem wird über die Festtage weniger Sport getrieben, da man eher mit der Familie gemütlich zusammensitzt. Bei solch einem Ungleichgewicht zwischen Kalorienaufnahme und -verbrauch ist eine Gewichtszunahme daher nicht verwunderlich.

Winter Weight Watch Studie

Die britischen Forscher untersuchten in ihrer Studie bestimmte Strategien, um über die Weihnachtszeit nicht zuzunehmen. Dafür wurden 272 Erwachsene mit einem Body-Mass-Index von mindestens 20 in die Studie mit aufgenommen. Die Teilnehmer waren im Durchschnitt 44 Jahre alt und zu 78 % weiblich.

Die eine Hälfte der Studienteilnehmer (Interventionsgruppe) erhielt konkrete Empfehlungen, die Vergleichsgruppe lediglich ein allgemeines Infoblatt über einen gesunden Lebensstil. Der Interventionsgruppe wurde empfohlen, sich regelmäßig zu wiegen (mindestens zweimal wöchentlich, am besten täglich) und die Gewichtsänderungen zu protokollieren. Mit dem Ergebnis, dass die Studienteilnehmer sich beim Essen und Trinken mehr zurückhalten. Außerdem erhielt die Interventionsgruppe 10 Tipps, um nicht zuzunehmen. Sie wurde zudem über die einzelnen Kalorien weihnachtlicher Speisen sowie Getränken aufgeklärt und erhielt eine Übersicht, wie viel Bewegung bzw. Sport nötig ist, um verschiedene Weihnachtsleckereien abzutrainieren. Beispielsweise muss man 32 Minuten gehen, um ein kleines Glas Glühwein zu verbrennen.

Das Ziel beider Gruppen war, nicht mehr als 0,5 kg zuzunehmen. Diese Spanne wurde festgelegt, damit auch Gewichtsschwankungen am Tag des Wiegens zu Beginn der Studie mit einbezogen wurden.

Im Jahr 2016 und 2017 (November, Dezember) sowie 4 bis 8 Wochen später, also im Januar und Februar (2017 bzw. 2018) wurden die Teilnehmer vom Forschungsteam gewogen.

Die Interventionsstudie nahm in diesem Zeitraum 0,13 Kilogramm ab, während die Vergleichsgruppe 0,37 Kilogramm zunahm. Der Gewichtsunterschied bei beiden Gruppen liegt somit bei 0,49 Kilogramm. Die Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass sich die Interventionsgruppe durch regelmäßiges Wiegen und diversen Tipps sowie Empfehlungen disziplinieren konnte und somit eine Gewichtszunahme über die Weihnachtstage verhindert wurde.

Kritik der Studie:

Eine Gewichtsabnahme von 0,13 Kilogramm über einen Zeitraum von 4 Monaten ist nicht besonders aussagekräftig, da es täglich zu Gewichtsschwankungen kommt. Außerdem wurde der Lebensstil der einzelnen Studienteilnehmer nicht mit in die Studie mit einbezogen.

Tipps, um dein Gewicht zu halten:

  1. Fettarm kochen und backen
  2. Proteinreich essen, denn Eiweiß hält lange satt. Zu unseren Eiweißpulver geht’s hier.
  3. Naschen vermeiden
  4. Alkohol in Maßen
  5. 1 Glas Wasser vor einer Mahlzeit füllt den Magen
  6. Langsam essen, denn das Sättigungsgefühl setzt erst 20 Minuten später ein
  7. Ein kurzer Spaziergang nach dem Essen kurbelt die Fettverbrennung an
  8. Nach den Feiertagen fasten

Wir wünschen dir eine schöne Vorweihnachtszeit

Dein Nutri-Plus Team

 

Quellen:

Schreibe einen Kommentar