pflanzliche Vitamin B12 Lutschtabletten

Vitamin B12 Lutschtabletten

Vitamin B12 (Cobalamin) ist ein wasserlösliches Vitamin, welches vor allem für vegan lebende Menschen eine besondere Bedeutung hat. Daher haben wir für dich unsere Vitamin B12 Lutschtabletten entwickelt. Was Vitamin B12 für Funktionen im menschlichen Körper hat und warum eine Supplementation unserer Lutschtabletten Sinn ergibt, liest du in unserem heutigen Blogbeitrag.

Das Vitamin zählt zu der Familie der B-Vitamine, welches der Körper nicht selbst bilden kann und daher eine Aufnahme über die Nahrung lebensnotwendig ist. Zwar können Bakterien in den unteren Darmregionen Vitamin B12 herstellen, allerdings kann der Körper diese Quelle nur unzureichend nutzen. Das von den Darmbakterien gebildete Vitamin wird somit über den Fäzes ausgeschieden.

Funktionen von Vitamin B12

Vitamin B12 ist an zahlreichen Vorgängen im menschlichen Körper beteiligt. Als Coenzym übernimmt es vielfältige Aufgaben im Organismus. Es ist unverzichtbar für den Aufbau des Nervensystems und übernimmt außerdem Funktionen im Stoffwechsel sowie bei der Entgiftung und der Blutbildung.

Einige Funktionen im Überblick:

  • Abbau bestimmter Fettsäuren
  • Überführung von Folsäure in die aktive Form
  • Bildung der roten Blutkörperchen
  • Synthese der DNA
  • Abbau des Homocysteins
  • Synthese von Hormonen und Neurotransmittern

Wie funktioniert die Vitamin B12-Aufnahme?

Aufgenommenes freies Vitamin B12 wird bereits durch im Speichel vorkommende Proteine, die Haptocorrine, gebunden. Im Dünndarm wird die Haptocorrin-Verbindung dann gespalten und Vitamin B12 an den Intrinsic Factor angelagert. Im letzten Dünndarmabschnitt bindet der Komplex aus Vitamin B12 und Intrinsic Factor an die Rezeptoren auf den Zellen der Darmschleimhaut. Das Vitamin gelangt dann durch die Zellen der Darmschleimhaut ins Blut, wo es an das Transportprotein Transcobalamin gebunden wird.

Bei normaler Produktion des Proteins Intrinsic Factor wird aus oral verabreichtem Vitamin B12 trotz hoher Dosen maximal nur 1,5 µg mithilfe des Intrinsic Factors resorbiert, da die Rezeptoren an der Darmschleimhaut begrenzt sind. Bei normalen Dosierungen werden etwa 1 % über passive Diffusion ins Blut aufgenommen. Allerdings nimmt der diffusionsbedingte Anteil mit steigender Dosis zu. So werden nach oraler Gabe von 1 mg Vitamin B12 diffusionsbedingt bereits 86 % resorbiert. Daher sollte die Einzeldosis sehr hoch sein, damit die Aufnahme vermehrt über passive Diffusion geschieht. Deshalb haben unsere Vitamin B12 Lutschtabletten eine Konzentration von 1.300 µg pro Tablette!

Personen, bei denen der Intrinsic Factor fehlt, können somit auch über hochdosierte Tabletten Ihren Vitamin B12-Bedarf decken. Bei einer Vitamin B12-Mangel-Anämie sollte man jedoch auf Vitamin-B12-Spritzen zurückgreifen, da hier das Vitamin direkt ins Blut aufgenommen wird und die Körperspeicher rascher gefüllt werden als bei oraler Einnahme.

Gehalt in Lebensmitteln

Vitamin B12 kommt fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor. In pflanzlichen Lebensmitteln findet sich nur ein geringer Anteil. Lediglich fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Bier, evtl. Knollen- und Wurzelgemüse sowie einige Algen weisen kleinste Mengen auf. Daher ergibt insbesondere für Veganer eine Vitamin B12-Supplementation Sinn.

Vitamin B12 Lutschtabletten

Ganz neu für dich im Shop: unsere Vitamin B12 Lutschtabletten. Unsere Lutschtabletten sind hochdosiert und decken somit den Tagesbedarf an Vitamin B12. Der enthaltene Wirkstoff Methylcobalamin ist ein natürliches Coenzym, das der Körper direkt verwertet.

Unsere Vitamin B12 Lutschtabletten zeichnen sich durch die einfache Handhabung und den leckeren Kirschgeschmack aus. Außerdem sind sie zu 100 % vegan.

Beachte: Eine Aufnahme über die Mundschleimhaut ist nur in geringen Mengen möglich!

Bedenkenlose Einnahme

Es sind keine schädlichen Effekte einer Überdosierung bekannt (auch nicht bei langjähriger Überdosierung). Selbst im Tierversuch führte eine 1000-fache Überschreitung des Bedarfs zu keinen Nebenwirkungen. Denn nicht benötigtes Vitamin B12 wird vom Körper unverwertet wieder ausgeschieden.

Wie äußert sich ein Vitamin B12-Mangel?

Vitamin B12 kann in der Leber und der Muskulatur gespeichert werden. Der Gesamtkörperbestand liegt bei etwa 3-5 mg, sodass die Vorräte mehrere Jahre halten können und Mangelsymptome sich erst nach Jahren bemerkbar machen.

Symptome eines Mangels können Blutarmut, die mit Blässe und Müdigkeit einhergeht, Zungenbrennen, Kribbeln im Nervenbereich, Gangunsicherheiten, Taubheitsgefühle, Verwirrtheit sowie Konzentrationsstörungen sein. Ein Mangel an Vitamin B12 kann auch zu einem Folsäuremangel führen.

Ein Mangel ist in Deutschland häufiger verbreitet als angenommen. So behindern Alkohol, Zigarettenrauch und Medikamente die Aufnahme von Vitamin B12. Auch Menschen mit Leber- und Darmerkrankungen haben eine deutlich reduzierte Aufnahmekapazität, da bei erster Erkrankung das Vitamin nicht mehr gespeichert werden kann und bei Letzterer die Transportleistung des Proteins Intrinsic Factor deutlich vermindert ist. Gerade bei älteren Menschen ist häufig eine permanente B12-Supplementierung zu empfehlen. Denn die Aufnahme über den Darm ist mit zunehmendem Alter stark eingeschränkt und über die Nahrung kann den Bedarf nicht mehr gedeckt werden. Auch Veganer sollten durch den Verzicht auf tierische Produkte auf Nahrungsergänzungsmittel wie unseren Vitamin B12 Lutschtabletten zurückgreifen.

Wichtig: Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Vitamin B12-Bedarf.

Vitamin B12 hat zahlreiche Anwendungsbereiche

Vitamin B12 ist ein wahrer Allrounder und wird daher bei den unterschiedlichsten Erkrankungen eingesetzt. Da es für das Nervensystem von besonderer Bedeutung ist, kann es die Symptome und Schmerzen einer Nervenerkrankung lindern, so wie bei Multipler Sklerose. Auch bei Diabetikern führt eine Vitamin B12-Einnahme zu einer Verbesserung des Tastsinnes. Da es bei einem Mangel zu Konzentrationsstörungen und Verwirrtheit kommen kann, wirkt sich eine ausreichende Zufuhr wahrscheinlich positiv bei Demenz und Morbus Alzheimer aus. Zusammen mit den Vitaminen B2, B6 sowie Folsäure kann das Vitamin die Homocysteinspiegel senken und hat somit einen Einfluss auf Erkrankungen, die mit hohen Homocysteinspiegeln in Verbindung stehen. Das ist unter anderem die Arteriosklerose.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar