Klimaneutraler Versand - ab 49 € versandkostenfrei
Bestellung bis 15:00 Uhr: Versand i. d. R. am gleichen Tag
Hotline: +49 (0) 2641 890 34 98
Mo-Do 8:00 - 16:00 Uhr, Fr 8:00 - 14:00 Uhr

Veganes Proteinpulver zum Muskelaufbau

Viele Menschen glauben, dass pflanzliche Proteinpulver die Muskeln nicht optimal mit Eiweiß versorgen und vegan lebende Menschen deshalb nur sehr schwierig Muskelmasse aufbauen können. Wir zeigen dir, dass dies nicht der Fall ist und du auch mit veganen Produkten mehr Muskelkraft und -masse erlangst.

In unserem Blogbeitrag stellen wir verschiedene Proteinquellen vor und veranschaulichen, dass dich veganes Proteinpulver sogar noch besser mit Eiweiß versorgen kann als die tierischen Varianten.

Doch warum braucht der Körper überhaupt Proteine?

Proteine übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben in unserem Körper: Sie sind unter anderem als Baustein im Körper für die Form von Zellen sowie Geweben (Sehnen, Haut, Muskeln) verantwortlich, dienen der Produktion von Hormonen sowie Antikörpern und transportieren verschiedene Substanzen im Körper.

Die Aminosäuren sind die Baustoffe der Proteine und damit die Hauptbestandteile unserer Muskeln. Vor allem bei einer hohen sportlichen Aktivität ist eine ausreichende Proteinzufuhr von besonderer Bedeutung. Der durch den Sport verursachte Mehrverbrauch an Nährstoffen und die Beanspruchung der Muskeln führt dazu, dass mehr Proteine benötigt werden. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollte jeder Mensch täglich 0,8 – 1,0 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Bei Sportlern ist der Bedarf auf 1,2 bis zu 2,0 g erhöht. Dieser Mehrbedarf kann wunderbar durch unser veganes Proteinpulver gedeckt werden.

Veganes Proteinpulver eignet sich aber nicht nur für Menschen, die an Muskelkraft zunehmen möchten. Auch beim Abnehmen oder für den Muskelerhalt während einer Diät sind Proteine in Form eines Eiweißshakes von hoher Bedeutung.

Tierisches vs. Veganes Proteinpulver

Da der Trend immer mehr zu pflanzlichen Produkten über geht und viele Menschen komplett auf tierische Produkte verzichten, gibt es mittlerweile eine große Auswahl an veganen Eiweißpulvern.

Wer aber denkt, dass nur tierisches Eiweißpulver den Körper optimal mit Proteinen versorgen kann, der irrt sich. Denn im Vergleich zu den tierischen Varianten besitzen vegane Proteinpulver einen ebenso hohen Proteingehalt. Außerdem ist aus diversen Studien bekannt, dass pflanzliches Eiweiß für den menschlichen Körper viel gesünder ist. Veganes Proteinpulver enthält sehr viele Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe, deutlich weniger Fett und kein Cholesterin. Des Weiteren stellt das Eiweißpulver für Personen mit einer Laktoseintoleranz eine gute Alternative dar.

In folgendem Blogbeitrag erhältst du noch mehr Informationen, warum sich pflanzliches Protein genauso gut zum Muskelaufbau eignet wie tierisches.

Um einen Überblick über die Auswahl unserer verschiedenen veganen Eiweißpulver zu bekommen, haben wir nachfolgend einige Proteinquellen aus unserem Sortiment aufgelistet und kurz erklärt:

Veganes Proteinpulver – wähle aus verschiedenen Proteinquellen deinen Favoriten

Erbsen-, Weizen-, Soja-, Reis-, Mandel- und Sonnenblumenprotein – die Grundlagen für vegane Eiweißpulver sind vielfältig. Wir stellen dir drei unserer genutzten Proteinquellen vor:

Sojaprotein

Das Sojaprotein ist die wohl bekannteste pflanzliche Eiweißquelle, die es gibt. Soja nimmt insbesondere für vegan lebende Menschen eine wichtige Rolle in der Ernährung ein. Da in den Medien oft schlecht über diese Hülsenfrucht berichtet wird, sind die Menschen häufig verunsichert. Dabei hat Soja einen hohen Proteingehalt, ein ausgezeichnetes Aminosäureprofil und eine hohe biologische Wertigkeit. Die Proteinzusammensetzung von Soja ist daher mit der von tierischem Protein vergleichbar. Außerdem besitzt Soja geringe Mengen an Kohlenhydraten und Fetten. Mehr zu den Vorteilen der Hülsenfrucht erfährst du hier.

Auch viele unserer veganen Proteinpulver enthalten Soja. Allerdings gibt es auch Menschen mit einer Soja-Unverträglichkeit, sodass hier auf andere Proteinquellen zurückgegriffen werden sollte: Unser Erbsen- und Reisprotein ist eine gute Alternative.

Erbsenprotein

Wer an einer Unverträglichkeit gegenüber Soja und/oder Gluten (Weizeneiweiß) leidet, der kann auf unser veganes Proteinpulver mit Erbsenprotein zurückgreifen. Doch nicht nur bei einer Unverträglichkeit ist Erbsenprotein von Vorteil, sondern auch die einzigartigen Inhaltsstoffe machen es so beliebt. Außerdem zeichnet sich das Erbsenprotein durch eine gute Verdaulichkeit aus.

Erbsen besitzen einen hohen Proteingehalt. Sie enthalten ein optimales Verhältnis der essentiellen verzweigtkettigen Aminosäuren (im Englischen Branched Chained Amino Acids, abgekürzt mit BCAA). Zu den verzweigtkettigen Aminosäuren zählen die drei Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Diese liegen hier in einem optimalen 2:1:1 Verhältnis vor. BCAAs spielen vor allem beim Muskelaufbau und bei der Regeneration eine wichtige Rolle.

Allerdings sind die beiden Aminosäuren Methionin und Cystein nur in geringen Mengen enthalten. Deshalb eignet sich das Erbsenprotein am besten in der Kombination mit einer anderen Eiweißquelle. Zum Beispiel durch die Kombination aus Erbse und Reis ergibt sich ein ausgezeichnetes Aminosäureprofil, da sich beide Proteinquellen optimal ergänzen. Unser veganes Proteinpulver mit Erbse und Reis übertrifft damit selbst tierische Produkte bei weitem und besitzt keine sandige Konsistenz wie viele andere Erbsen-Reis-Proteinpulver.

Reisprotein

Von allen Proteinquellen hat Reisprotein die beste Verdaulichkeit, da es hypoallergen ist. Reisprotein wird – wie der Name schon sagt – aus dem pflanzlichen Korn des Reises gewonnen. Es besitzt wie Soja- und Erbsenproteine einen hohen Proteingehalt und ein breites Aminosäureprofil, welches den Körper optimal versorgt. Reisprotein ist im Gegensatz zum Erbsenprotein recht neutral vom Geschmack.

Die Aminosäure, die im Reis nur in sehr geringen Mengen vorkommt, ist Lysin. Wie oben beschrieben, eignet sich daher eine Kombination mit Erbsenprotein.

Mehrkomponentenprotein

Unsere veganen Proteinpulver bestehen aus einer Kombination der vorher beschriebenen Proteinquellen. Wir setzen außerdem noch Weizen-, Mandel- sowie Sonnenblumenprotein ein.

Wenn mindestens zwei unterschiedliche Proteinquellen in einem Pulver zugesetzt sind, dann kann der Begriff Mehrkomponentenprotein verwendet werden. Durch die Mischung verschiedener pflanzlicher Eiweißquellen wird eine optimale Versorgung des Körpers mit allen Aminosäuren erreicht. Die Stärken jeder einzelnen Proteinquelle werden damit vereint und führen zu einer sehr hohen biologischen Wertigkeit der Proteine. Denn nicht nur die Quantität der Proteine ist ausschlaggebend, sondern auch die Qualität. Alles zum Thema biologische Wertigkeit erfährst du in folgendem Blogbeitrag

Generell lässt sich sagen: Je höher die biologische Wertigkeit ist, desto besser kann das aus dem Lebensmittel in körpereigenes Protein umgewandelt werden und dem Körper zur Verfügung stehen.

Zu unseren Mehrkomponentenproteinen gelangst du hier

Wie ist die Löslichkeit veganer Proteinpulver?

Unsere veganen Eiweißpulver besitzen eine gute Löslichkeit – selbst im Shaker zubereitet wird der Protein-Shake schön cremig. Es ist zudem egal, ob du das Proteinpulver mit Wasser, Mandel-, Soja- oder Haferdrink zubereitest.

Tipp: Wer nicht täglich einen Eiweißshake trinken möchte, der kann unser Proteinpulver auch in sein Müsli oder seinen Smoothie mischen. Unser neutrales Proteinpulver sowie unser Natures Protein kannst du auch zum Kochen oder Backen verwenden. Dies verleiht dem Essen eine Extra-Portion Protein. Hier findest du eine große Auswahl an Rezepten.

Unsere veganen Proteinpulver

Durch unsere verschiedenen Proteinquellen hast du bei jeder Unverträglichkeit geeignete Ausweichmöglichkeiten. Ob soja- oder glutenfrei – hier kommt jeder auf seine Kosten. Du möchtest auf Soja verzichten? Dann greife zu unserem Erbsen-Reisprotein. Du hast eine Glutenunverträglichkeit? Kein Problem! Wähle unser Natures Protein.

Außerdem bieten wir eine große Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen an: Von dem Klassiker Schokolade über Erdnussbutter-Cookie bis hin zu Erdbeer-Käsekuchen – hier ist wirklich für jeden Gaumen etwas dabei.

Unsere Proteinpulver werden unter strengsten Qualitätsstandards in Deutschland von unseren Ernährungswissenschaftlern entwickelt.

Hier gelangst du zu unseren Proteinpulvern.

Fazit

Veganes Proteinpulver liefert dir einen hohen Proteingehalt mit allen wichtigen Aminosäuren. Durch die Kombination verschiedener Eiweißquellen wird die biologische Wertigkeit erhöht und somit wirst du optimal beim Muskelaufbau unterstützt. Pflanzliche Proteine sind somit genauso gut für den Muskelaufbau geeignet wie tierische.

Durch die vielen enthaltenen positiven Inhaltsstoffe stellt pflanzliches Eiweiß die Basis für eine gesunde Ernährung dar. Somit ist unser Proteinpulver nicht nur für Veganer, sondern für alle gesundheitsbewussten Menschen geeignet.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Vegan Natures Proteinpulver Vegan Natures Proteinpulver
Inhalt 500 Gramm (29,98 € * / 1000 Gramm)
ab 14,99 €
In den Warenkorb
Vegan 6K Proteinpulver Vegan 6K Proteinpulver
Inhalt 1 Kilogramm
ab 19,99 € 22,99 € *
In den Warenkorb
TIPP!
Vegan 3K Proteinpulver Vegan 3K Proteinpulver
Inhalt 1 Kilogramm
ab 19,99 € 22,99 € *
In den Warenkorb
TIPP!
Vegan Pea-Rice Proteinpulver Vegan Pea-Rice Proteinpulver
Inhalt 1 Kilogramm
ab 23,99 €
In den Warenkorb