Protein-Kafee vegan

Protein-Kaffee: dein neues Power-Getränk

Du kommst morgens nicht aus dem Bett? Dich packt häufig die Müdigkeit im Büro oder vor dem Training? Das muss nicht mehr sein! Unser neues Produkt Protein-Kaffee Vegpresso liefert dir den schnellen Energiekick und versorgt dich dabei noch mit jeder Menge Eiweiß. Was das Produkt alles kann und wie Koffein dein Training beeinflusst, erfährst du in unserem Blogbeitrag.

Protein-Kaffee – das Power-Getränk

Kaffee ist für die meisten Menschen aus dem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Mit jährlichen 162 Liter pro Kopf ist Kaffee das beliebteste Heißgetränk der Deutschen. Etwa 80 % aller Kaffeetrinker gönnen sich täglich mindestens eine Tasse, um wach zu werden und energiegeladen in den Tag zu starten. Insbesondere für Sportler ist der enthaltene Wirkstoff Koffein von großer Bedeutung, um im Training konzentriert und fokussiert zu sein.

Wie wäre es also mal den üblichen Kaffee durch einen Protein-Kaffee zu ersetzen? Unser Protein-Kaffee ist – wie der Name schon sagt – eine Mischung aus Kaffee und Protein. Mit dem neuen Produkt kannst du somit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: zum einen hast du mit 130 mg Koffein pro Getränk mehr Energie im Training, zum anderen unterstützen die 19 g Sojaprotein deinen Muskelaufbau. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: unser Protein-Kaffee hält durch den hohen Eiweißgehalt von etwa 70 % auch lange satt. Er besitzt zudem alle essentiellen Aminosäuren.

Wer profitiert von unserem Protein-Kaffee?

Unser Protein-Kaffee eignet sich nicht nur morgens nach dem Aufstehen, sondern auch perfekt als Pre-Workout-Shake, um den Körper für das Training zu boosten. Auch unterwegs liefert er den nötigen Energiekick.

Aber nicht nur Sportler profitieren von unserem Vegpresso Protein-Kaffee, auch Figurbewusste oder Menschen während einer Diät haben einen Nutzen von der Extra-Portion Eiweiß und dem geringen Zucker- sowie Fettgehalt. Ein Protein-Kaffee enthält – mit Wasser zubereitet – nur etwa 90 Kalorien.

Das enthaltene Koffein führt zu der leistungsfördernden Wirkung

Koffein bzw. Coffein (auch 1,3,7-Trimethylxanthin) zählt zu den psychoaktiven Substanzen, die eine anregende Wirkung besitzen. Es stimuliert das zentrale Nervensystem und erhöht somit die Aufmerksamkeit, die Koordination sowie die kognitive Verarbeitung von Reizen besonders bei Müdigkeit oder in Stresssituationen. Daher ist nicht verwunderlich, dass Koffein noch bis Ende 2003 auf der Doping-Liste stand.

Koffein verringert die sogenannte Rate of Perceived Exertion (RPE), also die gefühlte Anstrengung beim Training. Dies führt dazu, dass die Trainingsintensität und dadurch die verbrannten Kalorien erhöht werden. Das Training fühlt sich einfacher an. Studien deuten darauf hin, dass Koffein die Ausdauerleistung verbessert. Eine Studie von Burke (2008) zeigte, dass Probanden mit einer Einnahme von Koffein vor dem Training weniger rasch ermüdeten als die Vergleichsgruppe. Auch die subjektive Einschätzung der Anstrengung wurde positiv beeinflusst. Ob sich Koffein auf die Maximalkraft und somit positiv auf das Krafttraining auswirkt, ist noch unschlüssig.

Ebenfalls interessant: Probanden, die regelmäßig Kaffee trinken, profitieren weniger von der Wirkung des Koffeins.

Warum fühlt sich das Training mit Koffein leichter an?

Dies liegt in erster Linie an den antagonistischen Effekten von Koffein auf die Adenosin-Rezeptoren im Gehirn. Wenn das Signalmolekül Adenosin an seinen Rezeptor bindet, wird die Schmerzwahrnehmung erhöht, sodass das Training härter erscheint. Koffein ist ein Gegenspieler von Adenosin. Es bindet anstelle des Adenosins an den Rezeptor und bewirkt somit, dass die Schmerzwahrnehmung geringer ist. Koffein lindert somit die Wahrnehmung von Schmerzen.

Protein-Kaffee: Die optimale Zubereitung

Unser Protein-Kaffee ist schnell und einfach zubereitet. Einfach zwei gehäufte Messlöffel (entspricht 28 g Pulver) zu 100 ml Wasser oder Pflanzendrink geben und solange shaken, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Bitte beachte, dass du den Protein-Kaffee nicht zu stark erhitzt, da sonst das Protein klumpt. Wichtig: Proteine werden durch Hitze denaturiert, das bedeutet, dass sie ihre Form verändern und „ausklumpen“ können. Dies hat aber keine Auswirkung auf die Qualität des Proteins, da die Aminosäuren erhalten bleiben.

Dank der drei leckeren Geschmacksrichtungen Vanille, Nuss-Nougat sowie Schokolade herrscht mit unserem Protein-Kaffee Abwechslung in der Küche! Du möchtest noch mehr Kreationen? Dann greife zu unseren FlaveDrops. Wie wäre es zum Beispiel mit einen Schokoladen-Protein-Kaffee mit Karamell?

Im Sommer kannst du den Protein-Kaffee auch eiskalt mit Eiswürfeln als Eis-Kaffee genießen.

Kann man auch zu viel Koffein einnehmen?

Die Reaktion des Körpers auf Koffein ist sehr individuell und kann unterschiedlich stark ausfallen. Eine Überdosis an Koffein führt zu unterschiedlichen Symptomen wie z. B. Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Ruhelosigkeit, Angstzustände, Übelkeit und Magenschmerzen. Auch die Atmung sowie der Herzschlag ist stark erhöht. Ein exzessiver Konsum an Koffein sollte vermieden werden. Drei bis vier Tassen Kaffee pro Tag sollten aber kein Problem sein.

Nutri-Plus, Supplements, Fitness, Veganismus, Vegan Fitness, Tierschutz, Vegane Ernährung, Nahrungsergänzung

Quellen:

Schreibe einen Kommentar