L-Arginin Base

 

L-Arginin ist wahrscheinlich jedem Sportler ein Begriff. Diese Aminosäure wird vor allem mit einem erhöhten Muskelaufbau in Verbindung gebracht.

Wir von Nutri-Plus zeigen dir, warum eine Supplementation mit L-Arginin von Vorteil ist und in welcher Form sie aufgenommen werden sollte.

 

Was ist überhaupt L-Arginin?

L-Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure. Semi-essentiell bedeutet, dass die Aminosäure nicht nur über die Nahrung aufgenommen, sondern auch im Körper aus anderen Aminosäuren gebildet werden kann. Wichtig ist hierbei, dass die Vorläufermoleküle ausreichend vorhanden sind.

In bestimmten Situationen wie bei Stress oder intensivem Training muss L-Arginin supplementiert werden. Im Alter steigt der Bedarf dieser Aminosäure an, sodass auch hier eine Supplementation ratsam ist.

Allerdings werden im Sporternährungsbereich unterschiedliche Supplemente angeboten, die sich in ihrer Zusammensetzung deutlich unterscheiden. So gibt es Arginin in Form von L-Arginin HCL oder in Form von L-Arginin Base, welches eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit aufweist und damit auch Bestandteil unserer Produktes ist.

 

L-Arginin Base im Sportbereich

Im menschlichen Körper hat L-Arginin Base vielfältige Funktionen.

Besonders für Fitness-Sportler und Bodybuilder ist L-Arginin Base sehr interessant, da es die einzige Vorstufe von Stickoxid (NO) ist und somit gerne als Pre-Workout-Booster eingesetzt wird. Stickoxid ist an der Weitung der Gefäße beteiligt und hat dadurch positive Auswirkungen auf die Durchblutung und den Blutdruck im Körper. Durch die verbesserte Durchblutung wird auch der Nährstoff- und Sauerstofftransport im Muskel gesteigert. Sportler können mit einer Supplementation mit L-Arginin Base also mehr Leistung bringen und die Muskelkraft erhöhen.

L-Arginin Base ist weiterhin ein Hauptbestandteil des Bindegewebes (z. B. Kollagen) sowie Bestandteil von Muskelproteinen. Bei sportlichen Aktivitäten wird die Leistung durch die Freisetzung von Wachstumsfaktoren wie Prolaktin und Glucagon gesteigert. Dies führt zu einem erhöhten Muskelaufbau.

Außerdem ist L-Arginin Base an der Biosynthese von Kreatin beteiligt. Kreatin spielt vor allem bei der Energieversorgung der Muskeln eine wichtige Rolle.

L-Arginin Base Muskelaufbau

Weitere wichtige Funktionen von L-Arginin Base im Körper

Durch die verbesserte Durchblutung beugt Arginin auch Herzkreislauf-Erkrankungen wie beispielsweise Arteriosklerose vor, da die Pumpleistung des Herzens sowie die Flexibilität der Gefäße verbessert wird. Verschiedene Studien zeigen außerdem positive Wirkungen auf kardiovaskuläre Erkrankungen, wenn L-Arginin Base zusammen mit den drei B-Vitaminen (Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B12) eingenommen wird. Durch die kombinierte Gabe wird die Freisetzung von Stickoxid unterstützt und gefördert.

Außerdem ist L-Arginin Base an dem Stoffwechsel von verschiedenen Hormonen beteiligt. Es ist an der Bildung bestimmter Hormone im Körper beteiligt. So fördert es auch, dass Insulin aus der Bauchspeicheldrüse freigesetzt wird. Es unterstützt somit den Insulinstoffwechsel, führt zu normalen Insulinwerten im Blut und reguliert den Blutzucker.

Bei Diabetes ist eine Gabe von L-Arginin Base empfehlenswert, da es die Insulinsensibilität verbessert und Folgeerkrankungen durch Diabetes entgegenwirkt. Da Folgeerkrankungen durch Diabetes häufig durch eine schlechte Durchblutung hervorgerufen werden, kann Arginin über diesen Weg als Stickstoffvorstufe helfen.

Eine weitere wichtige Funktion liegt in der potenzsteigernden Wirkung. L-Arginin Base kann durch einen verbesserten Blutfluss im Körper sexuellen Funktionsstörungen entgegenwirken. Diverse Studien zeigen eine besondere Wirkung von Arginin zusammen mit Pinienrindenextrakt.

Des Weiteren führt L-Arginin Base zu einer Stärkung des Immunsystems und führt dazu, dass körperfremde, schädliche Substanzen im Körper erkannt und bekämpft werden. Es trägt somit auch zur Wundheilung bei.

Somit ist L-Arginin Base nicht nur für Sportler interessant, sondern auch für Personen mit einem geschwächten Immunsystem und diversen Erkrankungen kann Arginin von großem Nutzen sein.

 

Kann L-Arginin Base überdosiert werden?

L-Arginin Base stellt ein sicheres Nahrungsergänzungsmittel dar. Dosen von bis zu 6 Gramm täglich werden gut vertragen. Bei höheren Mengen kann es zu Durchfall kommen. Auch auf lange Sicht hin ist L-Arginin Base gut verträglich. Bei Nieren- oder Lebererkrankungen sowie der Einnahme von Medikamenten, welche die Blutgefäße erweitern, solltest du die Einnahme vorher mit dem behandelnden Arzt abstimmen.

 

Unser Produkt Nutri-Plus L-Arginin Base 3750L-Arginin Base Kraft

Nutri-Plus L-Arginin Base 3750 ist das ideale Nahrungsergänzungsmittel für jeden trainierenden Sportler.

Unser Produkt liefert dir Premiumqualität – mit hochdosierten 3750 mg fast 100 % reinem L-Arginin pro Tagesdosis. Im Vergleich dazu liefert Arginin-HCL (Hydrochlorid) nur ca. 80 %. Unser Produkt hat damit eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit. L-Arginin Base hat einen pH-Wert von etwa 10-12, damit ist es besser bekömmlich als Arginin-HCL, welches einen sauren pH-Wert hat (siehe Tabelle).

Nutri-Plus L-Arginin Base 3750 ist im Vergleich zu vielen anderen Produkten 100 % vegan, da es aus Gerste gewonnen wird. Es enthält keine Zusatzstoffe wie Aspartam, Farb- sowie Konservierungsstoffe. Außerdem ist es frei von Kohlenhydraten bzw. Zucker sowie Fett. Es eignet sich daher optimal für eine kohlenhydratarme (Low-Carb) Ernährung.

Es wird in Deutschland unter strengsten Qualitätsstandards von unseren Ernährungswissenschaftlern entwickelt.

 

Andere Produkte Nutri-Plus L-Arginin
Rohstoff L-Arginin HCL L-Arginin Base
Reinheit ca. 80 % > 99 %
L-Arginin pro 750 mg Kapsel 600 mg 743 mg
pH-Wert 6 – 6,5 (sauer) 10 – 12 (basisch)

optimale Bioverfügbarkeit

Rohstoffquelle Meistens Entenfedern Gerste
Kapselhülle Hartgelatine (Rind) HPMC (vegan)
Magnesiumstearat enthalten nicht enthalten
Gesamtprodukt tierisch pflanzlich
Von Ernährungswissen-schaftlern entwickelt nein ja

 

Dein Nutri-Plus Team

 

Quellen