Konjak-Glucomannan - Glucomannan Kilopurzler Wurzel

Konjak-Glucomannan – der Ballaststoff zum Abnehmen

Im Schlaf abnehmen – mittlerweile gibt es unzählige Abnehmprodukte auf dem Markt, die Wunderwirkungen versprechen. Doch meist ist an diesen Aussagen nicht viel dran. Anders als bei Glucomannan bzw. dem daraus extrahierten Konjak-Glucomannan. Dieser Ballaststoff kann beim Abnehmen tatsächlich helfen, das wurde wissenschaftlich von der Europäische Behörde für Lebens­mittel­sicherheit (EFSA) erwiesen. Wir zeigen dir in diesem Blogbeitrag, wie Glucomannan im Körper wirkt und was man bei der Einnahme beachten sollte.

Was ist Glucomannan?

Glucomannan (oder Glukomannan) ist ein Ballaststoff, der in natürlicher Form in der Wurzel der in Asien beheimateten Teufelszunge/Konjak-Pflanze (Amorphophallus konjac) vorkommt. Um Glucomannan aus der Wurzelknolle zu gewinnen wird diese zunächst zerkleinert, getrocknet und gemahlen. Aus dem so entstandenen Mehl wird Konjak-Glucomannan extrahiert und anschließend getrocknet.

In Südostasien wird die Wurzel schon seit vielen Jahrhunderten angebaut und in der Lebensmittelherstellung eingesetzt. Auch in Deutschland ist Konjak-Glucomannan als Verdickungs- sowie Gelier­mittel unter der europäischen Zulassungsnummer E425 bekannt. Denn Konjak-Glucomannan quillt zusammen mit Wasser zu einem festen Gel auf. Dieses Gel besitzt eine hohe Reiß- sowie Druckfestigkeit und eignet sich daher optimal, um geleeartige Nachspeisen oder Glasnudeln herzustellen.

Auch als Nahrungsergänzungsmittel wird es immer beliebter. Daher gibt es mittlerweile unzählige Produkte in Pulver- oder Kapselform auf dem Markt. Unser neues Produkt Nutri-Plus Kilopurzler aus Konjak-Glucomannan ist 100 % vegan und der ideale Diätbegleiter.


Wie wirkt Glucomannan?

Glucomannan ist ein löslicher Ballaststoff. Das bedeutet, dass Glucomannan große Mengen an Wasser binden kann. Es ist daher in der Lage bis zu dem 50-fachen Eigenvolumen aufzuquellen. Somit sendet der Magen ein Sättigungssignal an das Gehirn. Somit passiert es zwar den Magen-Darm-Trakt, aber der Körper nimmt es nicht direkt auf. Dem Körper wird ein voller Magen vorgetäuscht, sodass weniger gegessen wird.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen diese positiven Effekte beim Abnehmen. Auch für die EFSA ist die Wirkung von Glucomannan belegt. Der Health Claim „Glucomannan trägt im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zum Gewichtsverlust bei“ ist nach den EU-Richtlinien akzeptiert.

So zeigen diverse Studien, dass eine Einnahme von Glucomannan bei leicht und schwer übergewichtigen Personen zu einer Gewichtsreduktion führt, wenn diese gleichzeitig kalorienreduziert essen. Weitere Studien belegen, dass der Ballaststoff nicht nur beim Abnehmen hilft, sondern auch positive Effekte auf den Cholesterinspiegel und den Triglyceridspiegel hat. Da Glucomannan Gallensäuren bindet und diese für die Verdauung von besonderer Bedeutung sind, müssen sie aus Cholesterin neu gebildet werden. Es kommt damit zu einer Absenkung des Cholesterinspiegels. Eine 2008 durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass der Ballaststoff den Gesamtcholesterin-Spiegel, das LDL-Cholesterin und die Triglycerid-Spiegel positiv beeinflusst. Beim Gesamtcholesterin kam es zu einer Abnahme von 19,28 mg/dL, beim LDL-Cholesterin von 15,99 mg/dL und bei den Triglyceriden von 11,08 mg/dL. 

Was solltest du bei der Einnahme von Konjak-Glucomannan beachten?

3-mal täglich jeweils 2 Kapseln mit 2 Gläsern Wasser einnehmen. Da der Ballaststoff nur dann positive Auswirkungen auf das Körpergewicht hat, wenn er kurz vor Mahlzeiten eingenommen wird, empfehlen wir eine Einnahme etwa 30-45 Minuten vor einer Mahlzeit.

Damit die gewichtsreduzierende Wirkung eintritt, sollten täglich 3 g Glucomannan eingenommen werden. Dies am besten in drei Portionen à 1 g in Verbindung mit zwei Gläsern Wasser. Wer seine Cholesterinwerte im Blut günstig beeinflussen möchte, der sollte täglich 4 g Glucomannan zu sich nehmen.

Generell ist Konjak-Glucomannan gut verträglich und gilt als gesundheitlich unbedenklich. Werden allerdings hohe Mengen verzehrt, so können Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Durchfall, Verstopfungen und Magenschmerzen auftreten. Da Glucomannan ein hohes Quellvermögen besitzt, besteht bei Menschen mit Schluckbeschwerden oder bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr Erstickungsgefahr. Die Kapseln sollten daher nicht gelutscht, gekaut oder zerbissen werden.

Du möchtest dich von Glucomannan selbst überzeugen?

Hier geht`s zum Kilopurzler

 

Dein Nutri-Plus Team

 

Quellen:

Schreibe einen Kommentar