L-Citrullin-Malat Pulver Muskelaufbau

Citrullin – Wirkung – Einnahme – Dosis

Mittlerweile gibt es Unmengen an verschiedenen Sportsupplementen auf dem Markt. Auch L-Citrullin Malat wird im Sportbereich immer bekannter. Doch was ist L-Citrullin Malat eigentlich genau und für was wird es eingesetzt? Diese Fragen und weitere Fragen zu unserem neuen Produkt beantworten wir dir in diesem Blogbeitrag.

 

L-Citrullin Malat

Was ist L-Citrullin und L-Citrullin Malat?

L-Citrullin ist eine nicht-proteinogene, nicht-essentielle Aminosäure. Der Name „Citrullin“ stammt aus dem Lateinischen „citrullus lanatus“ und bedeutet Wassermelone. Der Name kommt daher, da die Aminosäure erstmals im Jahr 1914 aus Wassermelonen isoliert wurde. Wassermelonen enthalten besonders hohe Mengen an natürlichem Citrullin.

Citrullin spielt neben L-Arginin und L-Ornithin eine entscheidende Rolle im Harnstoffzyklus, bei dem Ammoniak sowie andere schädliche Substanzen entgiftet und über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden werden. Obwohl die Aminosäure nicht am Aufbau von Proteinen beteiligt ist, hat sie dennoch viele wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Insgesamt gibt es mehr als 250 nicht-proteinogene Aminosäuren, die hauptsächlich in Pilzen und Pflanzen vorkommen.

L-Citrullin Malat ist eine Verbindung aus Citrullin und veresterter Apfelsäure (Malat). Malat stammt aus dem Lateinischen „malum“, was Apfel bedeutet. Malat kommt unter anderem im Apfel vor und sorgt für den säuerlichen Geschmack der Frucht. Im menschlichen Stoffwechsel ist Malat zum Beispiel an der Energiegewinnung beteiligt und ein Bestandteil des Citratzyklus.

Was bewirkt L-Citrullin Malat?

L-Citrullin Malat wird im Sport vor allem als Pre-Workout Booster eingesetzt.

Wie auch Arginin spielt die Aminosäure eine entscheidende Rolle bei der Bildung von Stickstoffmonoxid (NO), indem es die Funktion von Arginin verstärkt und den Arginin-Abbau im Körper verzögert. Grund dafür ist die zeitverzögerte Umwandlung von Citrullin in Arginin, die in der Leber stattfindet. Arginin ist die Vorstufe zum lebenswichtigen Stickstoffmonoxid. Ist der Arginin-Spiegel im Körper zu niedrig, können schwere Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes mellitus und Erektionsstörungen auftreten.

Stickstoffmonoxid führt zu einer verbesserten Durchblutung, sodass die Nährstoffversorgung und der Abtransport von Abfallprodukten im Muskel verbessert wird. Außerdem kommt es zu einer erhöhten Widerstandsfähigkeit und einer besseren Regeneration nach der Belastung. Citrullin wirkt damit Ermüdungserscheinungen schon während der sportlichen Betätigung entgegen, wie auch eine Studie von Hickner et al. (2006) zeigt. In einer weiteren Studie führt eine L-Citrullin-Supplementation zu einem verminderten Muskelkater um bis zu 40 %. Es erhält also die Muskelfunktion und führt zu einem erhöhten Pump.

Des Weiteren kann L-Citrullin Malat bei der Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt werden und die männliche Potenz steigern. Dies zeigt auch eine 2011 durchgeführte Studie. Eine Gabe von 1,5 g pro Tag über einen Monat führte zu einer gesteigerten Erektionshärte bei Männern mit leichter erektiler Dysfunktion.

Zusätzlich spielt L-Citrullin eine wichtige Aufgabe beim Abbau von Ammoniak. Durch die reduzierte Menge an Ammoniak verbessert sich die körperliche Regeneration und der Körper ist wieder schneller fit für die nächste Trainingseinheit.

Wie wird L-Citrullin Malat eingenommen?

An Trainingstagen wird 10 g Pulver (entspricht 2 Messlöffel) mit 300 ml Wasser ca. 30 Minuten vor dem Training eingenommen. Auch an trainingsfreien Tagen kann L-Citrullin helfen, um etwas für die Gesundheit zu tun. Dosierungen von 10 g pro Tag verringern Ermüdungserscheinungen nach dem Sport, führen zu einer höheren Widerstands- und Leistungsfähigkeit sowie einer schnelleren Regeneration. Auch bereits kleine Mengen Citrullin Malat (3 g) wirken sich positiv auf die körperliche Leistungsfähigkeit aus.

Da unser Citrullin Malat ein Mischverhältnis von zwei Teilen Citrullin und einem Teil Malat enthält, wird die Aufnahmefähigkeit im Organismus erleichtert. Erkennen kann man die Kombination am säuerlich erfrischenden Geschmack.

L-Citrullin Malat weist eine sehr gute Verträglichkeit auf. Personen, die unter Herzkreislauf-Erkrankungen oder anderen Erkrankungen leiden, sollten dennoch die Einnahme vorher mit ihrem Arzt besprechen.

Du möchtest dich von unserem neuen Produkt Nutri-Plus L-Citrullin Malat überzeugen?

Hier geht´s zum Produkt

 

Dein Nutri-Plus Team

 

Quellen:

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar