Arginin und Citrullin, L-Citrullin, L-Arginin, Muskelaufbau, Bodybuilding, Kraftsport, Supplementes, Pump, Workout, Supplemente

Arginin und Citrullin: Die perfekte Kombi

Du willst beim Training alles geben und über dich hinauswachsen? Dann kommst du an Arginin und Citrullin nicht vorbei. Die beiden Aminosäuren zählen zu den effektivsten Sport-Supplementen. Wieso du die beiden Aminosäuren unbedingt gemeinsam einnehmen solltest, erfährst du in unserem heutigen Blogbeitrag.

Wie helfen dir Arginin und Citrullin deine Trainingsleistung zu steigern?

Die gefäßerweiternde Wirkung von den beiden Supplements sorgt für eine bessere Durchblutung. So werden mehr Nährstoffe und Sauerstoff zum Muskel transportiert sowie Abfallstoffe wie Ammoniak oder Laktat besser abtransportiert. Durch die bessere Versorgung deiner Muskeln trainierst du länger, da sich Ermüdungserscheinungen verringern. Zudem unterstützen die beiden Supps deine Regeneration und sorgen dafür, dass der Muskelkater schwächer ausfällt. So bist du schneller wieder bereit für die nächste Trainingseinheit.

Verantwortlich für die gefäßerweiternden Eigenschaften ist Stickstoffmonoxid (NO), dessen Vorstufe Arginin ist. Mehr zur Wirkung von L-Arginin liest du hier. L-Citrullin wird zunächst zu L-Arginin umgewandelt, woraus dann ebenfalls Stickstoffmonoxid entsteht. Die Wirkung der beiden Supplemente beruht also auf demselben Effekt. Wäre es da nicht ausreichend, nur eines der beiden Supplemente einzunehmen? Die Antwort findest du im nächsten Abschnitt.

Wieso eine Kombi Sinn ergibt!

Zwar wirken beide Supplemente auf die gleiche Weise, aber zeitlich verzögert. Während aus L-Arginin direkt Stickstoffmonoxid gebildet werden kann, wird L-Citrullin zuerst umgewandelt. Die L-Arginin-Einnahme führt also zu einer schnelleren Anhebung der Plasmaspiegel, während die Wirkung von L-Citrullin verzögert eintritt. Angeblich kann eine kombinierte Einnahme die Wirkung von Arginin von wenigen auf bis zu zwölf Stunden verlängern. Gleichzeitig verzögert Citrullin den Abbau von Arginin und sorgt für höhere Konzentrationen im Blut. Studien zeigen, dass die Kombination aus je 1 g der Supplemente die L-Arginin-Plasmaspiegel bei Männern stärker erhöht als eine alleinige Einnahme von 2 g L-Citrullin oder 2 g L-Arginin. Citrullin bezeichnet man daher oft als natürlicher Arginin-Verlängerer bzw. -Verstärker. Für den maximalen Trainingseffekt und Pump ist also eine kombinierte Einnahme der beiden Supplements sinnvoll.

Die Kombination ergibt übrigens nicht nur in sportlichen Bereichen Sinn. Auch bei Erkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Angina Pectoris oder erektiler Dysfunktion setzt man auf die gefäßerweiternden Eigenschaften des Duos. Die kognitiven Fähigkeiten soll man übrigens ebenfalls durch die beiden Supplemente verbessern, da das Gehirn besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt wird.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar