Abnehmen Kalorien sparen Kilopurzler

8 Tipps, um Kalorien einzusparen

Abnehmen ist jedes Jahr einer der beliebtesten Neujahrsvorsätze. Um langfristig und erfolgreich abzunehmen, haben wir dir 8 Tipps zusammengestellt, wie du im Alltag Kalorien einsparen kannst.

1. Zwei Gläser Wasser vor jeder Mahlzeit trinken

Eine ausreichende tägliche Flüssigkeitszufuhr (mindestens 1,5 Liter) ist für den Körper sehr wichtig; das ist allen bekannt.

Nun haben Forscher einer britischen Studie herausgefunden, dass zwei Gläser Wasser vor dem Essen dafür sorgen, dass weniger gegessen wird. Dafür teilten sie die übergewichtigen Probanden in zwei Gruppen ein. Die eine Gruppe sollte über einen Zeitraum von 12 Wochen eine halbe Stunde vor dem Essen 500 ml Leitungswasser trinken. Die Kontrollgruppe hingegen veränderte ihre Flüssigkeitsaufnahme nicht. Die britischen Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Wassertrinker im Durchschnitt 1,3 kg mehr abnahmen als die Vergleichsgruppe. Die Probanden, die vor allen drei Mahlzeiten zwei Gläser Wasser tranken, verloren nach 12 Wochen sogar über 4 kg.

Die große Menge an Wasser führt dazu, dass sich der Magen schneller füllt und somit das Sättigungsgefühl früher eintritt. Deshalb ist es ratsam vor jeder Mahlzeit mindestens ein Glas Wasser zu trinken. Wer die Wirkung noch verstärken möchte, der greift am besten zu unserem Kilopurzler aus Glucomannan. Denn Glucomannan ist ein wasserlöslicher Ballaststoff, der im Magen aufquillt und somit noch schneller ein Sättigungssignal an das Gehirn sendet.

Beachte: Entscheidend ist natürlich, in welcher Form die Flüssigkeit aufgenommen wird: Am besten eignet sich Wasser, ungezuckerter Tee oder Kaffee. Auf alkoholische sowie Soft-Getränke sollte verzichtet werden.

2. Langsam essen

Du solltest bei jeder Mahlzeit darauf achten, dass du dir ausreichend Zeit nimmst. Denn bis der Körper ein Sättigungssignal an das Gehirn sendet, vergehen 15 bis 20 Minuten. Wenn du zu schnell isst, kann es somit sein, dass du mehr aufnimmst als du eigentlich möchtest. Insbesondere in stressigen Situationen oder auch durch Ablenkung beim Fernsehgucken passiert dies häufig. Das zeigt auch eine amerikanische Studie. Probanden, die während des Essens den Fernseher ausschalten, sind seltener übergewichtig.

3. Vegan bzw. vegetarisch ernähren

Kalorien sparen durch eine vegane/vegetarische Lebensweise? Das belegen mittlerweile diverse Studien. Durch den Verzicht auf Fleisch wird weniger Fett, vor allem weniger gesättigte Fettsäuren aufgenommen und diese machen ein Lebensmittel besonders kalorienreich. Des Weiteren wirkt sich ein hoher Fleischkonsum negativ auf den Cholesterinspiegel aus und steht mit diversen Krankheiten wie Krebs sowie Herz-Kreislauferkrankungen in Verbindung. Ersetze daher deine tierischen Proteinquellen durch pflanzliche. Dies hat nicht nur einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, sondern auch beim Abnehmen.

4. Stoffwechsel anregen durch Stoffwechsel Aktiv

Um langfristig abzunehmen, ist ein funktionierender Stoffwechsel unerlässlich. Du möchtest deinen Stoffwechsel anregen? Dann hilft dir unser Produkt Stoffwechsel Aktiv. Die speziell entwickelte Nährstoffformel beschleunigt den Stoffwechsel und hilft somit effektiv beim Abnehmen. Neben B-Vitaminen enthält unser Stoffwechsel Aktiv Eisen, Zink, Chrom, antioxidativ wirksame Substanzen wie Ananasfruchtpulver (Bromelain), OPC sowie Co-Enzym Q10.

Auch scharfes Essen (Wirkstoff Capsaicin), Ingwer und Koffein können den Stoffwechsel anregen.

5. Eiweißreich essen

Um abzunehmen, solltest du auf eine eiweißreiche Ernährung achten. Denn Eiweiß macht lange satt und beugt Heißhungerattacken vor. Daher solltest du täglich 0,8 – 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu dir nehmen. Insbesondere Hülsenfrüchte wie Soja und Linsen, Getreide wie Reis sowie Nüsse sind gute pflanzliche Proteinquellen. Wenn du deine Eiweißaufnahme noch erhöhen willst, dann greif zu unseren Eiweißpulvern. Wenn du mehr zu Eiweiß und Abnehmen erfahren möchtest, dann klicke hier.

zu unseren Eiweißpulvern

 

6. Ausreichend schlafen

Aktuelle Studien zeigen, dass sich Schlafmangel negativ auf unseren Stoffwechsel auswirkt. Die Menschen neigen dann dazu mehr über den Tag zu essen und demnach auch mehr Gewicht zuzunehmen. Daher ist ausreichend Schlaf von etwa 7 bis 8 Stunden hilfreich, um langfristig und erfolgreich abzunehmen. Außerdem fördert genügend Schlaf die Fettverbrennung.

7. Kleine Teller benutzen

Studien zeigen eine positive Auswirkung kleiner Teller beim Abnehmen. Auf kleinen Tellern sehen Portionen größer aus, es entsteht somit der Eindruck, dass man eine größere Portion gegessen hat als es eigentlich der Fall ist. In Studien aßen die Probanden somit im Durchschnitt um ein Drittel kleinere Portionen.

8. Stress vermeiden

Insbesondere in Stresssituationen wird vermehrt das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet. In stressigen Situationen erhöht sich der Blutdruck, der Stoffwechsel wird gestört und Heißhungerattacken entstehen. Wer viel Stress hat, neigt also oft dazu mehr zu essen und schnell Pfunde zuzulegen. Deshalb ist es wichtig, dass du Stress soweit es geht vermeidest. Dehnungsübungen zu Hause oder im Büro sind förderlich, um Stress abzubauen. Mehr zum Thema Cortisol und wie du deine Cortisol-Spiegel senken kannst, liest du übrigens hier.

Du möchtest wissen, ob du dich gesund und ausgewogen ernährst? Dann mach doch unseren kostenlosen Ernährungscheck.

Ernährungscheck

 Dein Nutri-Plus Team

Quellen:

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar