Klimaneutraler Versand - ab 49 € versandkostenfrei
Bestellung bis 13:00 Uhr: Versand i. d. R. am gleichen Tag
Hotline: +49 (0) 2641 945 30 300
Mo-Do. 08:30 - 15:30 Uhr, Fr. 08:30 - 14:00 Uhr

10% Tierschutz-Aktion: Pro Animale Tiere in Not

Die 10%-Tierschutz-Aktion kommt im Juli u. a. Pro Animale Tiere in Not e.V. zugute. In unserem Interview stellt uns Natascha Wothke, die zweite Vorsitzende, den Verein vor.

Liebes Team, wir freuen uns, dass wir euch gemeinsam mit unseren Kunden/Kundinnen im Juli 2021 unterstützen können. Gerne würden wir euch und eure Organisation etwas näher kennenlernen und mehr über eure Arbeit erfahren.

Könnt ihr euch und eure Organisation kurz vorstellen?

Pro Animale ist eine seit 1985 als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannte international tätige Tierschutzorganisation, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert (unsere Verwaltungskosten liegen unter 6,5 %). Wir sorgen täglich vollverantwortlich für über 3.400 Tiergeschwister (468 Pferde, 1039 Hunde, 577 Katzen, 259 Schafe, 236 Esel, 283 Ziegen, 125 Rinder, 68 Schweine, 5 Lamas, 6 Kamele, 348 Gefiederte, 15 Waschbären, 2 Marderhunde) in 26 Tierschutzeinrichtungen in 5 europäischen Ländern und der Türkei.

Unser Hauptfokus liegt auf der Rettung oder auch dem Freikauf von in Not geratenen Tieren aus ausweglosen Situationen und deren anschließenden artadäquaten Beherbergung in unseren Tierschutzeinrichtungen. Ein intensives Kastrationsprogramm zur Eindämmung der Verelendung von Straßenhunden und -katzen ist von Beginn an ein wesentliches Anliegen unserer Tierschutzarbeit. Durch die Gestaltung unserer Einrichtungen und den Umgang mit unseren Tieren versuchen wir, diesen einen sozial höheren Stellenwert in den Augen unserer Mitmenschen einzuräumen. Siehe dazu bitte auch unser Credo als Maxime unseres Handelns und die Schwerpunkte unserer Arbeit, die daraus erwachsen.

Wie läuft ein typischer Arbeitsalltag bei euch ab?

Der Alltag in unseren Tierherbergen ist ausgerichtet auf die bestmögliche Versorgung der jeweiligen Tierart und dementsprechend von Herberge zu Herberge, bzw. Tierklinik unterschiedlich. Weitere Informationen über unsere Stationen, die dort versorgten Tiere und unseren Tätigkeitsradius können Sie jederzeit unserer Website entnehmen:

https://pro-animale.de/pro-animale-international/
https://pro-animale.de/ueber-uns/pro-animale-hundeleben/
https://pro-animale.de/ueber-uns/kastrationsprogramm/
https://pro-animale.de/tierrettungen/

In der Verwaltung in Schweinfurt laufen die Fäden zusammen, von hier aus werden alle Herbergen koordiniert, Tierpatenschaften und Spenden verwaltet, unsere Printprodukte und Website betreut und der Kontakt zu unseren Mitgliedern aufrecht erhalten.

Welche Vorhaben wollt ihr in naher Zukunft verwirklichen?

Unser nächstes Projekt ist der Aufbau eines Katzenfreigeheges mit integrierter Robusthaltung von Katzenindividuen, die auf Grund psychischer Instabilität oder anderer Beeinträchtigungen lebenslang in unserer Obhut in unserem „Rendez-vous mit Tieren“ in der Nähe von Berlin bleiben werden. Ebenfalls in unserem „Rendez-vous mit Tieren“ müssen wir eine große Rinderweide mit Unterstand einzäunen und eine Stallung wie auch Ausläufe für 10 bis 15 Schweine schaffen. Hier suchen wir händeringend nach versierten, engagierten und handwerklich begabten Menschen, die gerne auch ehrenamtlich mit anpacken wollen.

Wie werdet ihr die Spende der 10% Tierschutzaktion von Nutri-Plus verwenden?

Unsere Kosten für tiermedizinische Behandlungen und Medikamente in unseren Herbergen in Nordpolen sind in den vergangenen Monaten förmlich explodiert, da wir immer mehr alte und bedürftige Hunde vornehmlich aus unserem Programm für ehemalige Kettenhunde in unsere Obhut übernommen haben. Gerne würden wir Ihre Spende zur laufenden Kostendeckung hierfür verwenden.

https://pro-animale.de/pro-animale-international/polen/doris-zinn-herberge/
https://pro-animale.de/ueber-uns/kettenhundprogramm
https://pro-animale.de/pro-animale-international/polen/fallada/

Wie können unsere Kunden/Kundinnen euch weiterhin unterstützen?

Durch Spenden, Mitgliedschaften, Übernahme von Patenschaften oder Sterntalern. Mehr Infos gibt es auf unserer Homepage und Facebook-Seite.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.